Donnerstag, 19. Juli 2018, 17:43 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen beim: Rhodos Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

martl

Forums-Grünschnabel

1

Dienstag, 10. Juli 2018, 16:31

Rhodos die zweite / Reisebericht unseres zweiten Urlaubes auf Rhodos im Oktober 2017 - Teil 1

Hallo Euch allen zusammen mal wieder nach etwas längerer Abwesenheit, jedoch zieht es mich irgendwie doch immer mal wieder hier ins Forum um zu sehen ob es noch Aktivitäten zu meinen Beiträgen gibt :-)
Wie es die Überschrift schon verrät hat es mich doch nach eineinhalb Jahren nach unserem ersten urlaub auf Rhodos im Mai 2016 im Oktober 2018 wieder nach Rhodos gezogen und ich würde sofort wieder im Oktober wenn ich meine Freundin ein drittes Mal überzeugen kann .-))) was jedoch schwer werden könnten bei den vielen anderen noch für uns unbekannten Inseln Griechenlands.
Gerne möchte ich Euch jedoch in diesem Beitrag nochmals einen kleinen Reisebericht von unserem besagten Urlaub auf Rhodos im Oktober 2017 einstellen auch wenn dieser schon eine Weile her ist :-)
Die Ausgangslage für diesen Urlaub war diesmal freilig eine etwas andere da wir Rhodos im groben und ganzen schon kannten aber gerade dies hat uns einen noch schöneren Urlaub bescherrt.
Gestartet wieder von München, leider mit einigen Problemen bei der Anreise da AEGEAN kurzfristig einen Tag vor Abflug den Weiterflug von Thessaloniki nach Rhodos und auch diesen Rückflug gecanceled hat. Somit mussten wir von München nach Thessaloniki fliegen, von dort weiter nach Athen und erst anschliessend von Athen nach Rhodos.
Auf dem Rückflug das selbe Szenario in umgekehrter Reihenfolge was uns daher jeweils pro Reisestrecke ca. 4 Stunden gekostet hat.
Glücklicherweise war AEGEAN diesmal sogar etwas kulant und hat uns auf Nachfrage im Servicecenter mit 2 Gutscheinen für je einen Gratis Inlands- Hin und Rückflug etwas entschädigt. Diese werden wir dann voraussichtlich nutzen wenn wir im oktober nochmals eine Woche Urlaub auf einer griechischen Insel machen werden :-)
Final angekommen auf Rhodos, wie bereits bekannt erst mal von den schönen Flughafentoiletten auf den Boden der Tatsachen heruntergekommen traten wir die Taxtfahrt ins Hotel an. Wobei ich bisher nie eine schlechte Erfahrung mit einem Taxifahrer auf Rhodos gemacht hatte brachte mich dieser diesmal ziemlich schnell auf die Palme. Das der Fahrer unheimlich unfreundlich war bemerkten wir erst als wir bereits losgefahren waren. Während der Fahrt dachte er sich wohl das sind eh nur zwei dumme Touris die sich nicht auskennen und bog mehrmals von der Fahrstrecke ins Hotel mutwillig ab um eine längere Strecke zu generieren. Da mir dies irgendwann aufgefallen ist und eine heisse Diskussion mit dem Taxifahrer entstand welcher dann aufeinmal nur noch griechisch sprechen konnte lies dies den Urlaub sehr entspannt starten :-)))
Als wir im Hotel angekommen waren, welches nochmals das gleiche wie eineinhalb Jahre vorher das IXIAN all suites in Ixia war und ich meinen ersten Ouzo in der Hand hielt verflog der Ärger jedoch recht schnell :-). Das Hotel hatte ich wie den Urlaub zuvor online gebucht und hatte diesmal vorab noch angefragt ob wir exakt das gleiche Zimmer haben könnten. Erstens da dies doch eine schöne Erinnerung an den ersten richtigen gemeinsamen Urlaub mit meiner Freundin war aber auch da dieses Zimmer in vorderster Reihe kleinem Pool auf dem Dach einfach nur ein Traum war auch wenn sich das Hotel dies ordentlich bezahlen lässt. Desweiteren hat mich auch der Zustand interessiert da das Hotel damals komplett Neu war und nun ca. 2 Jahre in Betrieb.
Hierzu kann ich sagen das sich das Hotel an sich eher zum positiven verändert hat. Damals eher noch etwas in den Kinderschuhen der Eröffnung steckend ist heute alles echt sehr gut organisiert und teilweise schöne Sachen hinzugekommen wie z.B. Abends etwas Livemusik am Pool an der Bar wo man noch gemütlich nach dem Abendessen etwas trinken kann wenn man das will. Das Zimmer welches tatsächlich das identische wie damals war wurde zwar scheinbar immer gut gewartet, jedoch hat man bereits an der ein oder anderen Ecke gesehen das die Zimmer reichlich genutzt wurden. (Gerissene Silikonfugen im Bad, teilweise abgenutzte Kanten der Möbel etc) aber dies ist sicherlich eher Jammern auf hohem Niveau. Für mich persöhnlich war es einfach jeden Morgen erneut wie im Paradies wenn ich aufstehen konnte, kurz zur Dachterasse hoch und schon am Morgen mit einem traumhaften Sonnenaufgang in den kleinen eigenen Pool springen konnte.

All in All kann ich nur sagen das ich das Hotel nach wie vor weiterempfehlen kann, auch das Essen war wieder ein Mal sehr vielfältig und echt lecker, und besonders auch für meine Freundin welche sich nach wie vor mit sehr vielen Allergien plagt war immer etwas leckeres dabei.
Dennoch haben wir auch diesmal wieder des Öfteren Abends die kurze Fahrt nach Rhodos gemacht um dort in einer gemütlichen Taverne Abendzuessen. Auch hier war das Essen wie gewohnt von damals wirklich immer superlecker, egal wo wir waren. Besonders der gebackene Feta hat es uns als Vorspeise mittlerweile wirklich angetan aber auch die unmenschlich grossen Fleischplatten für zwei Personen wiesen uns mehrmals in unsere Schranken :-)))
Da wir vom Jahr zuvor schon in etwa wussten was uns erwartet und was wir nicht mehr sehen möchten konnten wir unsere acht Tage ( wie immer viel zu wenig) doch recht gut einteilen. So sind wir direkt als wir am nächsten Tag unseren Roller hatten an die Anthony Quinn Bucht gefahren welche wirklich wieder ein absoluter Traum war. Diesmal sogar noch eher etwas angenehmer als damals im Mai da das Wasser noch etwas wärmer war und auch die Lufttemperatur um einiges wärmer war als damals im Mai.
Nach einem ersten Entspannungstag in der Anthony Quinn Bucht wo wir etwas zwischen den Fischschwärmen geschnorchelt sind, in der Sonne lagen, mit der sehr netten Vermieterin der Sonnenliegen geratscht haben hatten wir uns für die kommenden zwei Tage ein Leihauto im internet gebucht welches uns ins Hotel gebracht wurde.
Damit wollten wir nun einmal die gesamte Insel umfahren - was mit einem Auto sicherlich weitaus angenehmer ist als mit dem Roller.
Somit sind wir um ca. 09 Uhr von Ixia aufgebrochen direkt rüber nach Faliraki da wir Rhodos Stadt ja schon kannten. Von dort aus sind wir die Strasse runter nach Lindos gefahren und haben uns dabei bei einer gemütlichen Durchfahrt die Ortschaften angesehen. In Lindos machten wir uns mit den menschenmassen welche zu diesem zeitpunkt leider schon mit den Reisebussen angekarrt wurden auf den Weg zur Acropolis von Lindos und haben uns diese einmal angesehen. Was sich dort wirklich traumhaft empfand war der unglaubliche Ausblick aufs Meer auch wenn es ziemlich heiss war an diesem Tag. Daher sind wir anschliessend noch durch Lindos geschlendert, haben in einer kleinen Taverne auf der Dachterasse Mittaggegessen und sind anschliessend noch schnell unten am Strand ins Meer gesprungen zur Abkühlung bevor wir weitergefahren sind und den Touristenmassen entfliehen konnten.
Weiter führte uns unser Weg über Genadi nach Lachania wo wir uns entschieden den Weg an die andere Küste durch das Inland einzuschlagen da wir dort unten nicht mehr wirklich viel finden konnten. Wobei man natürlich sagen muss das diese teils menschenverlassene Landschaft selbstverständlich etwas sehr schönes ist. Somit sind wir also über Mesanagros an der Westküste rauf nach Monolithos wo wir uns noch aus der Ferne die Ruine angesehen haben. Ebenfalls auf diesem Weg blieben wir noch an einer Parkbucht stehen wo ein Strassenverkäufer seine Gewürze, Öle, Schnäpse etc. verkaufte wo wir uns noch etwas mit ein paar leckeren lokalen Gewürzen etc. für die heimat eindeckten. Der nächste und soweit ich mich noch richtig erinnere auch unser letzter Halt auf der Rundfahrt war in Siana, ein echt schönes kleines höhergelegenes Dorf mit einer sehr schönes Kirche. Dort haben wir uns in einem kleinen Strassenverkauf noch etwas lokalen Honig gekauft welcher wirklich sehr lecker war. Da es nun auch schon später Nachmittag wurde nutzten wir die tiefstehende Sonne für eine unglaublich schöne und erholsame Rückfahrt an der Küste entlang zurück nach Ixia. Leider zog dieser ziemlich heisse Tag in einem Cabrio einen nicht ganz so lustigen tagelang anhaltenden Sonnenbrand mit sich :-)))

-> Teil 2
  • Zum Seitenanfang

martl

Forums-Grünschnabel

2

Dienstag, 10. Juli 2018, 16:32

Rhodos die zweite / Reisebericht unseres zweiten Urlaubes auf Rhodos im Oktober 2017 - Teil 2

Am nächsten Tag gönnten wir uns
nochmals einen sehr erholsamen Tag in der Anthony Quinn Bucht welcher
mittlerweile mein wirklich absoluter Lieblingsstrand auf Rhodos ist ehe ich am
darauffolgenden Tag bei brütender Hitze mit meiner Freundin die Geschäfte in
Rhodos Stadt unsicher machen musste. Zum Glück konnte ich in einem kleinen
Schnapsladen kurzfristig ein paar Ouzos proboieren welche die ausgiebige
Shoppingtour dann angenehmer machten :-))))

Die weiteren Urlaubstage nutzten wir dann eigentlich überwiegend zum relaxen,
teils mal am Hotelstrand, welcher zwar nicht der allerschönste auf der Insel
ist, aber dennoch sehr schön, und praktisch direkt vor dem Hotel, oder noch
weitere Male in der Anthony Quinn Bucht sowie mit abendlichen Fahrten nach
Rhodos Stadt zum Abendessen.

Zum Wetter kann ich sagen das dieser Urlaub im Oktober um einiges heisser war
als damals im Mai wo es mit etwas Wind doch noch etwas frisch werden konnte
wenn man gerade aus dem Wasser kam. Mehrmals hatten wir Temperaturen um die
35°C welche sich dank teilweiser Windstille wie 40°C anfühlten. Geregnet hat es
in 8 Tagen kein einziges Mal und die Landschaft sah durch den fehlenden Regen
über die Sommermonate doch etwas kahl aus, was mich persöhnlich jedoch nicht
gestört hat.



Gesamt gesehen war es auch diesmal wieder ein wirklich unheimlich schöner, sehr
entspannender Urlaub welcher uns sehr sehr gut gefallen hat und besonders in
mir so langsam aber sicher auch diese Art Rhodosfiber entfachen lässt.

Meiner Freundin hat es ebenfalls wieder sehr gut gefallen, ob ich Sie jedoch
direkt nochmals überzeugen kann weiss ich noch nicht agesichts der Tatsache das
noch viele andere schöne Insel in Griechenland gibt.



Somit denke ich werden wir für den diesjährigen Herbsturlaub im Oktober
nochmals eine neue griechische Insel erforschen.


Daher an dieser Stelle noch die Frage an alle Griechenlandveteranen:

Welche Inseln könnt Ihr mir noch empfehlen abgesehen von Kreta und Rhodos?

Gerne würde ich im Oktober eine Insel bereisen die nicht all zu gross ist,
jedoch auch ein bisschen von allem hat. Schöne Strände mit klarem Wasser die
nicht all zu überlaufen sind, nette Ortschaften bzw. ein kleines Zentrum
ähnliches Rhodos Stadt, leckere Tavernen, freundliche Leute, und ein schönes
gepflegtes Hotel mit Meerblick?

Vielen Dank für Eure Antworten und ich hoffe der kleine Reisebericht läd ein
zum lesen bzw. auch zum ein oder anderen Kommentar dazu auch wenn ich hier wie
immer nicht alle Erlebnisse festhalten konnte.



Danke und Euch allen eine gute Zeit hoffentlich im Moment im Urlaub und Gruss

Martl
  • Zum Seitenanfang

Heby

Forums-Freak

3

Dienstag, 10. Juli 2018, 16:46

Vielen Dank für die Erlebnisse

Heby
  • Zum Seitenanfang

Dotsie14

Lebende Foren-Legende

Beiträge: 671

Wohnort: Rhodos und Delmenhorst

4

Dienstag, 10. Juli 2018, 20:10

Danke für den ausführlichen Bericht.

Kleiner Tip: Santorini ist landschaftlich traumhaft schön, Rhodos kann man auch prima mit Symi und anderen Inseln des Dodekanes verbinden.

Im Oktober kann es (muss aber nicht) auf den nördlich gelegen griechischen Inseln schon recht kühl sein.

Mykonos ist wenig abwechslungsreich, es sei denn, man ist nur an dem Hauptort interessiert. Dort kann es passieren, dass man in manchen Lokalen unwillkommen ist, wenn man keine gleichgeschlechtliche Beziehung führt.

Grüße
  • Zum Seitenanfang

ernstlrhodos

Lebende Foren-Legende

Beiträge: 3 459

Wohnort: Niederösterreich

5

Mittwoch, 11. Juli 2018, 16:02

Gerne würde ich im Oktober eine Insel bereisen die nicht all zu gross ist,
jedoch auch ein bisschen von allem hat. Schöne Strände mit klarem Wasser die
nicht all zu überlaufen sind, nette Ortschaften bzw. ein kleines Zentrum
ähnliches Rhodos Stadt, leckere Tavernen, freundliche Leute, und ein schönes
gepflegtes Hotel mit Meerblick?


Hallo Martl,

da kann ich dir Korfu empfehlen. Ich war selbst 3 x dort, die Insel ist eine echte Perle.
Halb so groß wie Rhodos, eine wunderschöne Hauptstadt im Venezianischen Stil, glasklare Strände (am schönsten in Paleokastritsa) usw...
Im Oktober aber evtl kühler und mehr Regentage als auf Rhodos.

Gruß
Ernstl
  • Zum Seitenanfang