Montag, 10. Dezember 2018, 06:01 UTC+1

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Lieber Besucher, herzlich willkommen beim: Rhodos Forum. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.

Dotsie14

Lebende Foren-Legende

Beiträge: 704

Wohnort: Rhodos und Delmenhorst

1

Freitag, 3. Februar 2017, 20:58

Abtransport von Sperrmüll in der Old Town

Habe einen riesigen Oleanderbaum privat aus meinem Garten absägen lassen. 20 Müllsäcke a 120 l allein mit Geäst.

Die konnte ich prima in den Müllcontainern am Großmeisterpalast entsorgen. Dort stehen vier große Container. Im Sommer quellen die von dem Müll der Restaurants und Shops immer über, aber in der Zwischenzeit gibt es da immer Platz!

Grüße
  • Zum Seitenanfang

Souma-Heli

Lebende Foren-Legende

Beiträge: 1 131

Wohnort: Rhodos / Bayern

2

Sonntag, 5. Februar 2017, 06:38

Afandou ist zwar, was die Infrastruktur bzgl. Straßen und einigem Anderen angeht, das schlimmste Nest auf der Insel, aber für größere Müllentsorgung kann man hier bei der zuständigen Stelle anrufen, dann kommt ein Kleinlaster und holt das Zeug ab.

Wahrscheinlich wissen das aber nur ein paar Residente, da der Einheimische weiter lustig seinen Sperrmüll neben die Tonne oder in die Botanik verfrachtet.

Gruß
Helmut

"Die Toren besuchen in fremden Ländern die Museen. Die Weisen aber gehen in die Tavernen."
(Erich Kästner)


Rhodos Journal
Rhodos Journal - Blog

Rhodos Fotos
  • Zum Seitenanfang

Souma-Heli

Lebende Foren-Legende

Beiträge: 1 131

Wohnort: Rhodos / Bayern

3

Sonntag, 5. Februar 2017, 07:08

Vielleicht mal zum Verständnis für Nichtresidente, wie hier die Müllabfuhr funktioniert.

In D gehören die Mülltonnen zum jeweiligen Ein- oder Mehrfamilienhaus. Abgerechnet wird nach Größe der Tonnen mit dem Hauseigentümer bzw. über die Betriebskosten mit den Mietern eines Mehrfamilienhauses.

Hier gehören die Tonnen nicht zu einem bestimmten Haus. Sie stehen irgendwo an den Straßen herum, wo die Gemeinde meint, dort könnte eine gebraucht werden. Jeder kann also seinen Müll in jede Tonne klopfen.
Deshalb sehen die Standplätze der Tonnen rundum meist katastrophal aus, weil sich keiner dafür verantwortlich fühlt.
Die Müllentsorgung wird auch nicht nach Volumen oder irgendetwas abgerechnet. Man bezahlt über die Stromrechnung eine sog. Gemeindeabgabe, die sich nach der Quadratmeteranzahl des Hauses richtet. In dieser Abgabe ist u. a. die Straßenreinigung mit beinhaltet, die wie man oft sehen kann neben den Tonnen und überhaupt auch nicht funktioniert.
Mülltrennung ist weitgehend noch ein Fremdwort. Nach Container für Glas oder Papier muss man schon sehr genau suchen. Werden solche Teile mal wieder irgendwo aufgestellt, ist es eine solche Sensation, dass gleich in der Zeitung darüber berichtet wird.

Gruß
Helmut

"Die Toren besuchen in fremden Ländern die Museen. Die Weisen aber gehen in die Tavernen."
(Erich Kästner)


Rhodos Journal
Rhodos Journal - Blog

Rhodos Fotos
  • Zum Seitenanfang

Maegi

Fingerwundschreiber

4

Sonntag, 5. Februar 2017, 08:15

auch wir forderten den Kleinlaster aus Afandou an, als wir unser Haus räumten. Sie nahmen etwa einen Drittel mit. Der Rest blieb auf dem Vorplatz stehen mit der Begründung, dass sie das selbst möchten und mit dem Privatauto vorbeikämen. Es hatte dann zum Glück auch nicht lange gedauert, bis die "Privatabfuhr" kam. ;) ;) ;)
  • Zum Seitenanfang

Dotsie14

Lebende Foren-Legende

Beiträge: 704

Wohnort: Rhodos und Delmenhorst

5

Sonntag, 5. Februar 2017, 17:34

Wenn es so einen Service auch für die Altstadt gäbe, wäre mir das sehr recht. Geht leider nicht, da die nötigen Kleinlaster meistens nicht durch die engen Gassen passen. Was man aber machen kann, man kann bei der Müllabfuhr anrufen, und seinen Sperrmüll ankündigen. Die sind dann sehr dankbar, und meistens klappt das dann auch.

Aber, wie auch immer, ich beschränke meine Sperrmüllaktionen auf den Winter, da stört es nicht so.

Grüße
  • Zum Seitenanfang