Sonntag, 24. Juni 2018, 10:47 UTC+2

Sie sind nicht angemeldet.

  • Anmelden
  • Registrieren

Tuppes

Fingerwundschreiber

21

Sonntag, 10. Juni 2018, 17:17

Nachdem ich nun nach 14 Tagen Aufenthalt in/auf Rhodos und zahlreichen Tavernen- und Restaurantbesuchen mitreden kann, hole ich das Thema nochmal hoch:

Meine Frau und ich gehen oft in Tavernen essen und haben ca. 10-15 verschiedene besucht und zu dem Thema Olivenöl in non-refillable bottles mit diversen Leuten gesprochen. Kaum zu glauben, aber nur eine der von uns besuchten Lokale war diesbezüglich gesetzeskonform und bot die kleinen verschlossenen Fläschchen an. Und dann auch noch eine einfache Strandtaverne, bei der ich es am Wenigsten erwartet hätte (Grund: Man wurde vor scharfen Kontrollen gewarnt, die aber bislang ausgeblieben sind.).

Ein befreundeter Wirt aus Stegna sagte verschmitzt grinsend: We are waiting until they give us a paper! Man wisse zwar, dass das „law ready“ sei, aber so ganz offiziell irgendwie doch auch nicht. Mal sehen, ob und wann einer kommt und meckert, na ja, und dann mal sehen. Ich liebe sie!

Für den besagten Wirt wäre das übrigens ein Desaster. Er deckt den jährlichen Olivenölbedarf für seine (hervorragende) Taverne mit eigenem Öl (600 kg im Jahr). Wenn der das nun alles in tausenden kleinen Fläschchen zukaufen müsste - übel!

Was für eine schwachsinnige EU-Verordnung!
  • Zum Seitenanfang

monika

Forums-Süchtiger

Beiträge: 482

Wohnort: Frechen bei Köln

22

Donnerstag, 21. Juni 2018, 12:10

wir haben in 14 Tagen auch nur in zwei Tavernen "ordnungsgemäßes" Olivenöl bekommen - kleine Fläschchen in Prassonissi und dann nochmal so kleine PLASTIKgebinde wie für Butter oder Marmelade oder Honig - durchsichtig so dass man schön die Farbe erkennen kann.

Schwachsinn das Ganze - die Plastikteile werden bestimmt wie Trinkhalme und Ohrreinigungsstäbchen dann auch wieder verboten - aber von anderen Ministern....

... ich sag nix mehr

Monika
Einmal im Leben Rhodos - immer im Leben Rhodos und das seit 1986
  • Zum Seitenanfang